<

Gedanken zur Tageslosung

für Mittwoch, den 11.12.2019

>

Noah fand Gnade vor dem HERRN.
1. Mose 6,8

Wie ihr nun angenommen habt den Herrn Christus Jesus, so lebt auch in ihm, verwurzelt und gegründet in ihm und fest im Glauben.
Kolosser 2,6-7

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine

Eng verbunden

Der heutige Losungsvers stammt aus einer der bekanntesten biblischen Erzählungen, aus dem Bericht über die Sintflut. Als die Menschen sich immer weiter von Gott entfernten, schickte dieser eine große Flut, in der fast alle umkommen sollten.(1) Nur Noah und seine Familie überlebten, denn „Noah fand Gnade vor dem Herrn“, wie wir im Losungsvers lesen. Von ihm heißt es, dass er in enger Verbindung mit Gott lebte.

Diese Verbindung können wir deutlich in dem erkennen, was der großen Flut vorausging. So teilte Gott Noah seine Pläne mit. Gleichzeitig gab er ihm konkrete Anweisungen, wie er und seine Familie sich darauf vorbereiten sollten. Noahs Umgebung hingegen führte ein Leben, in dem die Beziehung zu Gott keine Rolle spielte. Doch „Noah tat alles, was ihm der HERR gebot.“ (1.Mos. 7,5) Er blieb mit Gott verbunden - und Gott mit ihm.

Im Lehrtext nun lesen wir ebenfalls von einer engen Bindung. Gemeint ist die Beziehung zu Jesus Christus. Der Apostel Paulus schrieb den Kolossern, sie sollten sich bezüglich ihres Glaubens an Christus nicht hinters Licht führen lassen. Anscheinend gab es Bemühungen, die Christen durch andere Lehren und Philosophien von Christus abzubringen.(2) Deshalb legte Paulus ihnen ans Herz, sehr bewusst in Christus zu leben, und zwar ganz eng mit ihm verbunden. „Verwurzelt“ und „gegründet“ lesen wir im Lehrtext. In etwas verwurzelt zu sein, bedeutet, unmittelbar damit zusammenzuhängen. Es bedeutet, dass es Einfluss auf unser Leben hat. Worin wir uns gründen, wird in unserem Reden und Handeln sichtbar werden.

Die große Frage an jeden Menschen ist, ob und wie eng er oder sie mit Christus verbunden sein will. Wer sich für ein Leben mit ihm entscheidet, darf eines wissen: In Christus „wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig“. (Kol. 2,9) Wer ihn annimmt, nimmt Gott an - und findet wie ein Noah „Gnade vor dem HERRN.“ Wir sind dann mit Gott verbunden - und Gott mit uns.

Einen gesegneten Tag wünscht
Angela Mumssen

(1) 1.Mose 6,5-7,23 (2) Kol. 2,8


Kurze Bewertung: "Hat Sie diese Andacht angesprochen?"
|  ja sehr  |   ja   |  es geht so  |  nein  |  überhaupt nicht  |

Schreiben Sie einen Kommentar


Diese Andachten sind ein Dienst des Christus-Zentrums Arche, Elmshorn (www.cza.de)
Wenn Sie diesen Dienst täglich als E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie bitte ein kurzes Mail an: buero@cza.de
Falls Sie diesen Dienst mit einer Spende unterstützen wollen:
CZA, IBAN: DE83 2215 0000 0000 1026 28, BIC: NOLADE21ELH
Das Copyright der Losungen liegt bei der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine (www.ebu.de)
Das Copyright der Andachten liegt bei Pastor Hans-Peter Mumssen. Die Andachten dürfen nur unverändert übernommen werden.
Falls Sie den Dienst mit einer Spende unterstützen wollen, dann überweisen Sie bitte Ihre Spende an:
CZA, Kto. 10 26 28, BLZ: 221 500 00 bei der Sparkasse Elmshorn. Vielen Dank!


Kommentar schreiben: